Naturheilpraxis Ruigis

Injektionslipolyse ("Fett-Weg"-Spritze)

Eine natürliche Behandlungsmethode von Problemzonen ohne Operation.

Wer kennt das nicht, dass bestimmte Fettpölster- chen sich weder durch Ernährungsumstellung, Diäten, noch durch gezielte Bewegungstherapie reduzieren lassen. Die Injektionslipolyse (auch Fettweg-Spritze genannt) führt nicht zu einer Gewichtsreduktion, sondern kann gezielt hart- näckige Fettdepots und Pölsterchen auflösen.

Mit ultrafeinen Nadeln wird eine natürliche, aus Sojabohnen gewonnene Substanz namens Phosphatidylcholin (PPC) direkt in das uner- wünschte Fett injiziert. Dieser Wirkstoff wird in gleicher Zusammensetzung im Körper produziert und erfüllt dort vielfältige Aufgaben, besonders im Stoffwechsel. Das Fett wird dabei vom Körper auf natürlichem Wege dauerhaft abgebaut. Die Haut zieht sich aufgrund ihrer Elastizität zusammen und erzeugt zudem eine glatte, straffe Oberfläche.

Noch während der Behandlung kommt es auf Grund einer verstärkten Durchblutung zu einer deutlichen Rötung und Schwellung. Diese initiale, erwünschte Entzündungsreaktion ist für den Erfolg der Behand- lung mitverantwortlich und kann bis zu einer Woche andauern. Bei vielen Patienten treten muskelkater- ähnliche Beschwerden sowie ggf. Blutergüsse auf. Nach wenigen Tagen verschwinden diese Neben- wirkungen von allein. Innerhalb der darauffolgenden Wochen kommt es zum gesteigerten Fettabbau und zum Abschmelzen der Fettpolster.

Deutliche Ergebnisse sind meist nach vier bis sechs Wochen sichtbar. Je nach Größe der zu behandeln- den Region sind zwei bis drei Behandlungen im Ab- stand von mehreren Wochen erforderlich, um die Therapie erfolgreich abzuschließen.